Giulia Tanno sprang im Big Air Final auf den 2. Rang, im Slopestyle 3. Rang

13. Februar 2017

Nur 18 Stunden nach dem sensationellen Dreifachsieg der Frauen und den Rängen 1 und 3 bei den Männern sorgt das Swiss Freeski Team erneut für Aufsehen: Andri Ragettli gewinnt, Sarah Höfflin und Giulia Tanno klassieren sich auf den Rängen 2 und 3.

Auch im Slopestyle-Wettbewerb am Sonntag bewies der letztjährige Gesamtsieger seine bestechende Form und siegte mit 0,8 Punkten Vorsprung auf den Briten James Wood. Für den Bündner war es der dritte Podestplatz im Slopestyle. In seinen Heimrennen in Silvaplana stand er 2016 Sieger und 2015 als Zweiter schon auf dem Podest.

Jonas Hunziker, der zweite Schweizer Finalist, kann sich über den sechsten Rang freuen.

Höfflin Zweite, Tanno Dritte

Sarah Höfflin wurde um lediglich einen Zähler hinter der Norwegerin Johanne Killi Zweite. Die gestrige Big Air Zweitplatzierte Giulia Tanno rutschte einen Rang nach hinten und schliesst den Contest in der kanadischen Grossstadt auf dem dritten Platz ab.

 

Zur Newsübersicht