Gilles Roulin gewinnt FIS Rennen

28. November 2016

Auch Gilles Roulin gelingt der Saisonstart. Der SCLV gratuliert zu den guten Resultaten.

peg. Auch beim zweiten FiS-Riesenslalom der Männer in Funaesdalen (Sd) hat es einen Schweizer Sieg gegeben. Nach Marc Rochat am Vortag triumphierte am Sonntag Gilles Roulin vor den zeitgleichen Luca Aerni und Marc Rochat.

Am Samstag Zweiter (hinter Marc Rochat), am Sonntag Sieger (vor Luca Aerni und Marc Rochat): die Teilnahme an den beiden FIS-Riesenslaloms von Funaesdalen hat sich für Gilles Roulin bezahlt gemacht. Dank deutlicher Bestzeit im 2. Lauf setzte sich Roulin, nach dem 1. Lauf noch an Position 6 liegend, an die Spitze der Rangliste. Sämtliche noch startenden Teamkollegen, von denen Pierre Bugnard ausschied, und auch der Norweger Alexander Sannes Thorsen kamen nicht mehr an Roulin vorbei und dieser konnte seinen vierten Sieg in einem FIS-Rennen (3 Riesenslalom, 1 Super-G) feiern.

Er dürfe mit den Leistungen ganz zufrieden sein und mit positiven Eindrücken nach Gaellivare zu den Europacup-Riesenslaloms vom 3. und 4. Dezember fahren, meinte der Zürcher. “Es war nicht alles gut. Das, was nicht so gepasst hat, das versuche ich in den nächsten Rennen noch zu verbessern.” Es sei – unter anderem wegen der nicht optimalen Sicht – nicht ein einfaches Rennen gewesen. “Der Umstand, dass wir gemeinsam mit den Frauen den Hang besichtigt haben, unser Lauf aber nach den Frauen jeweils ohne neuerliche Besichtigung umgesteckt worden ist, hat die Aufgaben recht knifflig gemacht”, so das 22 Jahre alte Mitglied des Skiclub Lenzerheide-Valbella.

Marc Rochat, Leader nach dem 1. Lauf und Sieger am Vortag, büsste in der Entscheidung viel Zeit ein und wurde exaequo mit Luca Aerni Zweiter. “Ich bin nicht gut gefahren und habe noch einen Fehler gemacht. Dadurch habe ich die Linie verloren und bin in den über Nacht gefallenen Neuschnee geraten. Das hat viel Zeit gekostet”, sagte Rochat nach dem Rennen. Er und Aerni reisten noch am Sonntag weiter nach Levi, wo am 29. und 30. November je ein Europacup-Slalom auf dem Programm stehen.

Funaesdalen (Sd). FIS-Riesenslalom, Männer: 1. Gilles Roulin (Sz) 1:57,14. 2. Luca Aerni und Marc Rochat (beide Sz) je 0,79 zurück. 4. Ian Gut (Sz) 0,91. 5. Cedric Noger (Sz) 1,00. 6. Simon Efimow (Russland) 1,90. 7. Gustav Rosberg Voello (No) 1,95. 8. Ludwig Cassman (Sd) 2,03. 9. Ewgen Pyasik (Russland) 2,55. 10. Adrian Meisen (D) 2,70. – Ausgeschieden im 2. Lauf (u.a.): Pierre Bugnard (Sz). – Stand nach dem 1. Lauf: 1. Marc Rochat (Sz) 58,68. 2. Pierre Bugnard (Sz) 0,02 zurück. 3. Alexander Sannes Thorsen (No) 0,55. 4. Luca Aerni (Sz) 0,73. 5. Ian Gut (Sz) 0,85. 6. Gilles Roulin (Sz) 0,94. 7. Adrian Meisen (D) 1,01. 8. Cedric Noger (Sz) 1,09. 9. Simon Efimow (Russ) 1,18. 10. Espen Maaloey (No) 1,27. – Frauen: 1. Kristin Anna Lysdahl (No) 2:01,84. 2. Nevena Ignjatovic (Serbien) 1,04 zurück. 3. Kajsa Vickhoff Lie (No) 1,42. 4. Kaja Norbye (No) 1,77. 5. Maria Shkanova (Weissrussland) 2,27.

Zur Newsübersicht