Big-Air Erfolg für Giulia bei den X Games 3. Rang

30. Januar 2017

Giulia Tanno erreichte beim Big-Air an den X-Games den 3. Platz und gestern im Slopestyle hat sie den 4. Rang erreicht. Herzliche Gratulation. Giulia ist bereits unterwegs nach Colorado an einen Weltcup und nächste Woche ist sie in Quebec.

 

Die Schweizer Ski-Freestyle-Equipe hat an den X Games dank Kai Mahler und Giulia Tanno zweimal Bronze gewonnen. Überschattet wurde das ansprechende Big-Air-Ergebnis in den USA von schweren Stürzen. Vorjahres-Champion Fabian Bösch fehlte beim Showdown verletzt.

Tannos starker Einstand

Neben Mahler war auch Giulia Tanno positiv in Erscheinung getreten. Die 18-jährige Bündnerin wurde im Kicker-Wettbewerb in einem sehr gut dotierten Feld erst unmittelbar vor dem letzten von vier Runs vom Silber-Kurs abgedrängt. Der nervenstarken Schweizerin gelang es indes, ihre Top-3-Klassierung gegen die Angriffe der achtfachen kanadischen X-Games-Siegerin Kaya Turski zu behaupten. Die prestigeträchtige Trophäe gewann die deutsche Slopestyle-Weltmeisterin Lisa Zimmermann.

“Als sich kurz vor Schluss noch eine Fahrerin vor mir eingereiht hatte, wurde ich nervös”, meldete die FIS-Aufsteigerin der letzten Monate aus Colorado. Vom höheren Pulsschlag war allerdings wenig zu spüren. Die Siebte der WM 2015, die bereits als 15-Jährige auf der Weltcup-Tour debütiert hat, glänzte mit Tricks auf konstant hohem Level.

Beim heutigen Slopestyle Finale der besten Acht Frauen reichte es Tanno als Vierte knapp nicht aufs Podest. Die erst 14-jährige Estin Kelly Sildaru gewann nach 2016 erneut den Slopestyle Contest.

Zur Newsübersicht