Stefan Rogentin im A-Kader

25. April 2020

Herzliche Gratulation zum Aufstieg ins A-Kader Stefan. Gilles Roulin und Stefan Rogentin fahren in der kommenden Saison im A-Kader. Sandro Simonet im B-Kader.

Weitere SCLV Athleten sind in folgenden Kadern erfolgreich:

Im NLZ ist Livio Simonet, im BSV Lia Pagotto, Silvan Wasescha und Timo Cola. Im RLZM Nando Parpan, Kim Mirer, Julie Roelants du Vivier und Lisa Luternauer.

Wir wünschen allen eine schöne Sommerzeit und wir freuen uns bereits auf eine spannende Rennsaison im 2020/21.

Kristallkugel für Giulia Tanno

1. März 2020

Der letzte Big-Air-Weltcup der Ski-Freestylerinnen im tschechischen Destne musste wegen schlechter Wetterbedingungen abgesagt werden. Giulia Tanno gewann damit die Weltcup-Gesamtwertung. Giulia, wir gratulieren dir zu deiner ersten Kristallkugel. 

Nachtslalom Splügen

14. Januar 2020

Beim Nachtslalom in Splügen erzielten viele SCLV Kinder Podestplätze. Wir gratulieren euch allen zu den Glanzresultaten.

  1. Ränge Minna Bont, Julie Roelants d.V. und Timo Cola
  2. Ränge Lisa Luternauer und Kim Mirer
  3. Rang Noelia Niederer

X Games in Norwegen Podestplatz für Giulia

13. Januar 2020

Bei den X Games in Norwegen fährt Giulia im Slopestyle auf den 3. Rang und im Big Air auf den vierten Rang.

Giulia Tanno wurde beim vierten Weltcup-Auftritt in dieser Saison zum vierten Mal Zweite. In Font Romeu in Frankreich feiert sie diesen weiteren Erfolg.

Die bisherigen drei Podestplätze hatte sie im Big Air gefeiert. Herzliche Gratulation Giulia.

Stefan Rogentin gewinnt in Wengen

10. Januar 2020

Wir gratulieren Stefan zum heutigen Europacup Sieg in Wengen und Gilles zu seinem 5. Rang.

Stefan triumphiert auf der verkürzten Lauberhorn-Abfahrt, die vom Originalstart bis zur Wasserstation führt. Gilles Roulin fuhr auf den guten 5. Platz.

12. Rang für Sandro Simonet

9. Januar 2020

Sandro Simonet, der sich in Madonna di Campiglio als Letzter für den zweiten Lauf qualifiziert hatte, verbesserte sich im Finale um 18 Ränge auf Platz 12. Herzliche Gratulation Sandro.

BSV Cup Davos

28. Dezember 2019

Unsere jungen Rennfahrer waren sehr erfolgreich am ersten BSV Cup. Wir gratulieren euch herzlich zu den guten Plätzen.

Lia Pagotto gewann in ihrer Kategorie, Timo Cola und Julie Roelants du Vivier fuhren auf den zweiten Platz und Lisa Luternauer verpasste das Podest, sie wurde 4.

 

zum 3. Mal zweiter Platz für Giulia

4. November 2019

In dieser jungen Saison ergattert sich Giulia schon zum dritten Mal einen Podestplatz. In der Quali führte sie noch und im Final gelang ihrer Kollegin den besseren Sprung, somit erreichte Giulia den guten zweiten Rang.

Giulia Tanno musste sich auf der grossen Schanze in Peking, die direkt neben einem stillgelegten AKW aufgebaut worden ist, einzig Johanne Killi geschlagen geben.  Für Giulia, die in den letzten Wintern immer wieder mit Verletzungspech zu kämpfen hatte, ist es bereits der zweite Podestplatz der noch jungen Saison. Wir gratulieren dir Giulia.

Die Schweizer Freeskier zeigen beim Big-Air-Weltcup in Modena einen überzeugenden Einstand. Bei den Frauen feiert die Schweiz einen Doppelsieg, Giulia Tanno erreichte den zweiten Platz. Ihre Fahrt aufs Podest in Modena

 

2. Rang für Giulia

1. September 2019

In einem actiongeladenen Wettkampftag beeindruckten am Samstag, 31. August, die X Games Norway die Menge von 6000 Zuschauern. Giulia Tanno steht auf dem Podest im Freeski Big Air Finale der Frauen. Tess Ledeux erhielt als einzige die höhere Punktzahl als Giulia. Wir gratulieren Giulia zur Silbermedaille, das ist eine starke Leistung nach der Verletzung vom letzten Winter.

 

 

 

Stefan und Gilles fahren fürs Gebiet Arosa Lenzerheide

21. August 2019

 Stefan Rogentin und Gilles Roulin fahren ab kommender Saison für das Wintersportgebiet Arosa Lenzerheide. Mit Ausblick auf den Heimweltcup 2021 trainieren die Athleten  ab sofort mit der Startnummer als Team Arosa Lenzerheide.

Neu ab dieser Saison fährt der gebürtige „Heidner“ Stefan Rogentin sowie der Zweiteinheimische Gilles Roulin für deren Herzensdestination Arosa Lenzerheide. „In der Lenzerheide habe ich meine allergrösste Leidenschaft entdecken dürfen. Seit 23 Jahren fühle ich mich hier wie zuhause. Nachdem ich auf drei Kontinenten und in über 15 Länder Ski gefahren bin, kann ich mit grossem Stolz sagen, toll ist es an vielen Orten, am schönsten ist es aber bei uns in Arosa Lenzerheide. Es ehrt mich deshalb besonders, nun dem Team Arosa Lenzerheide anzugehören und als Botschafter für unsere wunderschöne Bergwelt unterwegs zu sein.“, berichtet Gilles Roulin über seine Verbundenheit zum Wintersportgebiet. Beide Athleten sind seid Klein auf Mitglied im Skiclub Lenzerheide und entwickelten schon früh eine Leidenschaft zum Sport und zur Region. Mit Ausblick auf das Ski Weltcup Finale 2021 in Lenzerheide werden die Athleten während den Trainings als Team Arosa Lenzerheide auftreten und das Wintersportgebiet vertreten.